Unsere Aktivitäten

Änderungen möglich – Halten Sie sich unter „Aktuelles“ auf dem Laufenden!

Hier finden Sie eine Sammlung unserer Aktivitäten, Kurse, Veranstaltungen und Selbsthilfe- und Interessengruppen. In der aktuellen Lage ist es natürlich schwer alles „am laufen zu lassen“. Wir probieren uns in dieser Situation täglich neu aus und versuchen, den Spaß am Leben festzuhalten. Schauen Sie sich gerne in dieser Sammlung um und lassen sich auch gerne inspirieren.

Viel Spaß

Bücher-Tausch-Tisch gegen Langeweile

„Bring was – Nimm was“

Kleine Bücherspenden sind sehr willkommen – Einfach zu Bürozeiten abgeben oder einfach vor die Bürotür stellen 🙂

Virtuelle Treffen im PC montags um 15.00 Uhr

Wir treffen uns im virtuellen Raum, um zu klönen, zu lachen und Informationen auszutauschen. Was Sie brauchen, um mitzumachen: Bei Apple oder Android Handys: Die kostenfreie App „Jitsi Meet“. Am Notebook, PC oder Mac: Einen Internetbrowser (ideal: Google Chrome), Lautsprecher, Mikrofon und eine Webcam. Montags* ab 15:00 Uhr muss man dann nur auf den Link klicken.

*Genaue Termine unter „Aktuelles“

https://meet.jit.si/fksh-treffen

Wir haben eine kleine Chatgruppe bei „TeleGuard“

Infos zu Teleguard gibt es hier:

https://teleguard.com/de

Wir bieten den moderierten Gruppenchat „Freundeskreis Seniorenhilfe“ mit der App „TeleGuard“ an. TeleGuard ist kostenfrei und verhält sich wie zB. WhatsApp – ist aber sicherer und zudem komplett anonym. In der App wird der QR-Code abgescannt oder unsere ID eingegeben (—> Neuen Kontakt hinzufügen). Dadurch nehmen Sie Kontakt zu dem Computer Club auf. Wir fügen Sie dann der Gruppe zu. Nach erfolgreicher Aufnahme bitten wir um eine kurze Vorstellung: gerne Vor- oder Spitzname, ungefähres Alter, Stadtteil und wenn Sie mögen, den Grund für die Teilnahme am Gruppenchat. Bei den Themen lassen wir Ihnen ansonsten freie Auswahl. Der langjährige Gruppenchat unseres Computerclubs hat gezeigt, dass Einkaufstipps, Rätsel, Spaß, Backrezepte, Erfahrungsberichte zu Ärzten, Verschenken-Flohmarkt, Haushaltstipps usw. sehr gut ankommen und für alle Teilnehmer unterhaltsam sind. Fragen zum Verein können leider nicht oder nur bedingt beantwortet werden, weil der Chat kein offizieller Kanal zum Vorstand/Büro ist. Alle Aussagen im Chat sind ohne Gewähr.

WICHTIG: Wir möchten keine Werbung, Rassismus und ähnlich dummes Zeugs im Chat und werden bei Verstoß gegen diese Bitte, den Teilnehmer ausschließen!

Meine TleGuard-ID ist: 2Q4GDJQEY


Besuchspatenschaften

Der Freundeskreis Seniorenhilfe Berne e.V. hat bereits 1988 einen Besuchsdienst für Berne und Umgebung eingerichtet. Wir haben uns zum Ziel gemacht, einsamen alten Menschen eine Freude zu bereitet und damit ihre Lebensqualität zu verbessern – oft viele Jahre lang. Wir sehen in dieser freiwilligen Leistung auch eine soziale Verpflichtung, denn das soziale Netzwerk wird im Alter oftmals brüchig und lückenhaft. Bisherige Bezugspersonen sind selbst hilfebedürftig, weggezogen oder gestorben.

Wir wollen dazu beitragen, dass neue Kontakte entstehen und suchen Aktive!

• Wir unterstützen Sie und geben Hilfe bei der Suche nach der „richtigen“ Person.
• Wir begleiten Sie beim Start und bieten Fortbildung.
• Wir unterstützen in schwierigen Situationen.
• Wir sorgen für Absicherung mit einer Unfall- und Haftpflichtversicherung.
• Wir bieten Teilnahme an unseren Veranstaltungen.
• Wir nehmen Sie herzlich in unsere Gemeinschaft auf.

Was erwarten ältere einsame Menschen und wir von Ihnen?

• Erzählen und fragen
• Vorlesen aus Post und Literatur, Zeitungen und Zeitschriften mitbringen
• Spaziergänge im Haus, Garten oder Park
• Kleine Spazierfahrten mit einem Rollstuhl
• Einkaufen, z.B. auf dem Wochenmarkt
• An Arzttermine erinnern, ggf. Krankenhausbesuche
• Einkauf kleiner Bedarfsartikel, wie Cremes, Zahnpasta, Seife u.ä.

Für weitere Details melden Sie sich bitte im Büro! Nachfolgend ein TV-Beitrag von noa4 (http://www.noa4.tv/) in der beliebten Serie „Freizeithelden“:

Hier können Sie den Film (5 Minuten) ansehen: —> Freizeithelden

Aktuelle Ankündigungen von Einzel-Veranstaltungen

Veranstaltungen (zB. Vorträge der Polizei zu Einbruchschutz, Vorträge von Fachleuten aus dem Bereich Pflegeversicherung, Vorträge von Fachleuten aus dem Bereich Häusliche Pflege durch Angehörige usw.) kündigen wir i.d.R. am Schwarzen Brett vor dem Büro, im Schaukasten im Durchgang Plattenfoort (nähe Berner Bahnhof), im Schaukasten der Berner Apotheke, hier auf der Homepage und im Berner Boten an.


Ankündigung: Multiple Sklerose (MS) – Gruppe

Der Text und Inhalt ist noch nicht ganz fertig , weil wir auch nicht wissen, ob Bedarf besteht, wie sich die Gruppe zusammensetzt und was „die Gruppe“ für Ziele hat. Wir können uns aber vorstellen, dass…

• Treffen sonnabends
• Der erste Sonnabend im Monat fällt aus (gehört dem Literaturkreis)
• Barrierefreier Zugang – Vorteil eines Seniorentreffs
• Alter der Teilnehmer ist egal
• Partner und Angehörige sind ebenfalls gerne gesehen
• Für Vorschläge sind wir offen
• Der Veranstaltungsraum ist für ca. 15 Personen geeignet
• Irgendwo steht eine Kaffeemaschine
• Wir sind selbst betroffen von MS

Wir erhoffen uns einen regen „Informations-Austausch“ und eine schöne Zeit für Alle


Ankündigung: Literaturkreis & Buchbesprechungen

Ruht wegen Corna

Wir treffen uns einmal im Monat – an jedem ersten Samstag im Monat – bei einer Tasse Kaffee und besprechen Bücher, die wir gerade lesen (oder lieben!) … Krimis, Abenteuer, Kurzgeschichten, Biografien oder Liebesromane …Jedes Buch will uns etwas sagen. Wir berichten uns von unseren „Lese-Reisen“ in fremde „Bücher-Welten“ oder warnen uns vor Buchstaben-Schund. Der Lesekreis steht noch ganz am Anfang und wir sind gespannt, wie er sich entwickelt.


Computerkurs für Anfänger

Du hast Dir einen PC gekauft oder einen bekommen und möchtest jetzt auch damit arbeiten. Aber denkst Du manchmal: Arbeiten am Computer ist wie U-Boot fahren

„Machst Du ein Fenster auf, fangen die Probleme an“

Wir wollen uns in ungezwungener Atmosphäre Grundkenntnisse aneignen, Startbildschirm und Desktop ansehen, den Windows Explorer erforschen, Dateien erstellen und speichern, Ordner anlegen und abspeichern. Eine Email-Adresse einrichten und Emails empfangen und versenden. Und die wichtigen Themen wie Virenschutz und Datensicherung werden wir nicht vergessen. Wichtig ist sicher auch der Umgang mit einer Textverarbeitung und anderen Programmen. Und nicht vergessen: wenn Du nicht weiter weist, Onkel Google oder einer seiner Mitstreiter kennt die Lösung, wenn Du richtig danach fragst, also werden wir uns auch damit beschäftigen, wie gestaltet man eine zielgerichtete Informationssuche. Jedes Treffen wird unter ein Thema gestellt. Anregungen für Themen nehme ich gerne entgegen. Sie werden dann nach Dringlichkeit und Wissensstand eingeordnet. Wir wollen uns als Gemeinschaft verstehen, in der alle Fragen willkommen sind und jede Frage so oft gestellt werden kann, bis die Antwort verstanden ist und umgesetzt werden kann.


Ankündigung: Computer-Club – Schwerpunkt „Linux“

Einmal wöchentlich trifft sich der Computerclub. Ruht zZt. wegen Corona!

Seit über 18 Jahren helfen wir in allen Bereichen aus der Computerwelt. Wir kümmern uns um Smartphones, Linux, Windows 10, Apple und vieles mehr. Wer Probleme mit seinem Smartphone oder Notebook hat, kann uns (am besten nach Anmeldung) gerne besuchen. Unser Schwerpunkt zur Zeit ist die Frage, ob Linux eine Alternative zum auslaufenden Windows 7oder 10 ist? Wir prüfen, ob Linux auf dem Rechner laufen würde, beraten zu alternativen Programmen, helfen bei der Installation und bei der Ersteinrichtung und bieten (nach Bedarf) Beamer-Kurse für „die neuen“ Programme an.

Ankündigung: Film (-gruppe) mit Smartphone und ShotCut

Ein Handy hat heute fast jeder. Die kleinen Helfer taugen aber nicht nur für WhatsApp und um mit den Lieben zu telefonieren – sie machen wunderbare Fotos und erstellen kleinen Filmschnipsel.

Wir wollen uns mit der kostenlosen Software Shotcut (https://shotcut.org/) beschäftigen. Einen einfachen Einstieg wagen und aus den kleinen Einzel-Filmen eine filmische Geschichte basteln. Weil für uns dieses Themea auch ganz neu ist, werden wir gemeinsam diese Welt entdecken. Wir trennen diesen Bereich von der Computergruppe ab, weil ein Teil der Zeit der Betrachtung der Resultate verbracht wird.

Ab wann? Steht leider noch nicht fest.


Wassergymnastik

Einmal wöchentlich können wir im Bewegungsbad (32 Grad) des Berufsförderungswerkes Farmsen Wassergymnastik anbieten.


Dienstags-Spaziergruppe

Ruht wegen Corona!

Wir fahren alle 14 Tage mit dem Kleinbus (gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg – Bezirksamt Wandsbek) und einem PKW ins Umland und machen einen Spaziergang von ca. 30 bis 45 Minuten, der auch für gehbehinderte Menschen geeignet ist. Die anschließende Kaffeetafel wird mit Kuchen, fröhlichem Gesang und guten Geschichten angereichert. Der Kuchen ist von unseren fleißigen Bäckerinnen selbst gebacken.


Donnerstags-Ausfahrten

Mit unserem eigenen Kleinbus (gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg – Bezirksamt Wandsbek) erkunden wir regelmäßig Hamburg und Umgebung. Der Freundeskreis besitzt einen eigenen Bus mit insgesamt 9 Sitzen. Wir haben einige Fahrer und Begleiterinnen, die sich treffen und die Ausfahrts-Termine für die Dienstags-Spaziergruppe und Donnerstags-Ausfahrtsgruppe abstimmen. Die Begleiterinnen suchen besondere Ausflugsziele und Gaststätten, Restaurants oder auch Cafés im Großraum Hamburg aus. Wir legen Wert darauf, dass die Ziele behindertengerechte Zugänge und WCs haben. Im Anschluss kann wer möchte spazieren gehen. Die Ziele können z.B. an der Ostsee, an der Elbe, in der Lüneburger Heide usw. sein. Dann beginnt die Suche nach Mitfahrerinnen und Mitfahrern. Wir haben eine Liste angelegt mit vielen Interessentinnen und Interessenten, die dann eingeladen werden.

In der Regel starten wir um 14:00 Uhr von unserem Parkplatz am Kriegkamp neben der Kita, gegenüber von unserem Büro, und sind dann gegen 18:00 wieder zurück. Ab und an werden auch Ausfahrten zum Mittagessen geplant. Das kann im Frühjahr z.B. Stint- oder Matjes-Essen, im Herbst Grünkohl-, Gänsebraten- oder Karpfenessen sein. Die Planung obliegt den Begleiterinnen. Auch diese Ausfahrten sind bei unseren Freunden sehr beliebt. Für Treibstoff, Autoversicherung und Unterhalt unseres Busses darf man etwas spenden. Den Kaffeeschmaus oder das Essen zahlt dann jeder für sich.

Die Fahrer werden rechtzeitig über das Ziel informiert, damit sie sich die Fahrtrouten genau ansehen und planen können. In der Regel werden landschaftlich schöne Strecken gefahren. Teilnehmen können unsere Mitglieder und Seniorinnen und Senioren aus dem Raum Berne. Wenn Sie Zeit und Lust haben, unseren Bus zu fahren oder die Ausfahrten zu begleiten, oder wenn Sie gern an unseren Ausflügen teilnehmen möchten, melden Sie sich gern bei uns.


Fahrradgruppe

Wir treffen uns einmal monatlich zu einer Nachmittags-Radtour im moderaten Tempo und fahren ca. 20 km durch unsere schöne Umgebung. Unterwegs machen wir viele für uns neue Entdeckungen. Auch eine Kaffee-Einkehr zum Ausruhen ist eingeplant. In der Regel sind wir gegen 18.00 Uhr wieder in Berne.



Gymnastik / Sportkurs

Fit bis 100 wollen wir gerne bleiben.

Deswegen treffen wir uns immer wieder freitags 09.00 Uhr zum Sportkurs. Wir starten mit dem Aufwärmprogramm ca. 25 Minuten im Stehen (wenn es geht, sonst im Sitzen) Dabei sollen alle Gelenke bewegt und die Muskulatur aufgewärmt werden. Dann geht es los mit der Kräftigung… mit Hilfsmitteln, wie Bällen, Gewichten oder Bändern aller Art trainieren wir unsere Muskeln. Es darf gerne anstrengend sein und es darf auch gerne lustig sein. Die Gesichtsmuskeln möchte ja auch trainiert werden. Wenn sich nach der Stunde alle Teilnehmer/innen gut trainiert fühlen, bin ich zufrieden.



Senioren-Frühstück

Einmal im Monat kommen ca. 20 bis 30 ältere Menschen zusammen, um bei einem reichhaltigen und exquisit angerichteten Frühstücksbuffet einen unterhaltsamen Vormittag zu verbringen. Man kennt sich schon oder lernt sich kennen, man klönt über „dit und dat“. Man erfährt das Neueste aus dem Stadtteil und wird über wichtige Termine des Freundeskreises informiert. Fester Bestandteil sind dabei die Hoch- und Plattdeutsch-Geschichten, die von sprach- und vortragskundigen Mitgliedern zu Gehör gebracht werden und regelmäßig Heiterkeit und Beifall hervorrufen. Zum Schluss wird die Frühstückstafel zur Liedertafel: Je nach Jahreszeit und Gelegenheit werden mit  Gitarren- oder Geigenbegleitung Lieder und Kanons gesungen. Bei einer Geh- oder Sehbehinderung besteht die Möglichkeit, dass Sie den Fahrdienst in Anspruch nehmen.


Wi snackt Platt in’n Freundeskreis

Einmal im Monat versuchen wir unter fachkundiger Leitung unsere Kenntnisse der plattdeutschen Sprache zu pflegen und zu vertiefen.

Wi wüllt de Spraak nicht nur vestahn, wi wüllt se ok snacken!

2019 wird die Gartenstadt Hamburg eG 100 Jahre alt. Auf dem großen Fest im Berner Gutspark heben wir die Stimmung.

Hier geht es zu YouTube: https://youtu.be/g-ZEgj5EFHg



Plattdüütsch Krink

Den „Plattdüütsch Krink“ hett Klaus Lorentzen in´t Johr 1988 anfungen, un dat gifft em bit hüüt.
Wi drapt us af un an Klock 7 an Obend in de Seniorenwohnanlaag Walddörfer in´t Restaurant. Dor ward in kommodiger Runn bi een Glas Wien, Saft or Water lütte plattdüütsche Geschichten vörleest or vertellt.
Twischendörch singt wi ut dat plattdüüsche Leederheft alltohoop een plattdüütsches Leed, dorto ward Akkordeon speelt.
Wann dat wedder losgeiht weet dat Büro, un dat steiht ok in „Berner Boten“

Wi harrn ok noch`n lütten olen Film ut de Anfangstiet vun „Plattdüütsch Krink“ op You Tube.

*******************

Der Krink in voller Aktion. Ein Zeitdokument von Paul Rätsch

Hier drücken für diesen Film auf YouTube



Spiele-Nachmittag mit Brett- und Kartenspielen

Zweimal monatlich spielen wir Brett- und Kartenspiele in einer kleinen Gruppe.